Ka schware Partie fia uns

Ka schware Partie fia uns
Foto: Andreas Pihan

Frühschoppen beim Kirchenwirt in Fehring / Österreich am 6. August 2016

Die Textpassage „Letzte Nocht woa a schware Partie fia mi” aus Seiler und Speer's „Ham kummst” wurde diesmal oft als Rechtfertigung zitiert. Die Besucher der 35. Südoststeirischen Thermenland-Weintage haben wie jedes Jahr ausgiebig und bis spät in die Nacht gefeiert.

Zweimal sind wir bereits auf dem Event in Fehring nahe dem Dreiländereck Österreich / Slowenien / Ungarn aufgetreten – mit nachhaltigem Eindruck. Einige Alpengruß-Musiker haben daraufhin das Fest privat besucht. In diesem Jahr führte uns ein gemeinsamer Ausflug in das steirische Thermenland, rund 60 km östlich von Graz, jedoch nicht ohne am Rande der Weintage unseren musikalischen Stempel zu hinterlassen.

Während am Samstag Vormittag auf dem Hauptplatz die Veranstaltung ruhte, spielten wir beim Kirchenwirt zum Frühschoppen auf. Es woa ka schware Partie fia uns. Schnell schlug die gute Laune auf die geladenen Gäste über. Johann Winkelmaier, Bürgermeister von Fehring, der Münchner Stadtrat Klaus Peter Rupp und final auch Anton Schmied, Vorstandsdirektor der Raiffeisenbank Fehring-St. Anna am Aigen, ließen es sich nicht nehmen, an unser Dirigentenpult zu treten und den Taktstock zu schwingen.

„Starke Blasmusik” am Fehringer Hauptplatz: nach dem hinterlassenen Eindruck bestimmt nicht zum letzten Mal.
 

Fotogalerie: Andreas Pihan, Roman Kraus
 

Artikel bewerten
(20 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Nach oben