Ausflug zu den Fehringer Weintagen

  • 13 August 2016 |
Ausflug zu den Fehringer Weintagen
Foto: Markus Wagner

35. Südoststeirische Thermenland-Weintage in Fehring vom 5. bis 7. August 2016

Andreas Schmitt, seines Zeichens Trompeter und Finanzchef der Trachtenkapelle Alpengruß, schwärmte schon seit Jahren von den Fehringer Weintagen. Anfangs noch müde belächelt, organisierte er 2011 unbeirrt den ersten Auftritt auf dem damals in unserem Umfeld noch unbekannten Event. Seither hat sich viel verändert. Von diesem Fest geht eine magische Ausstrahlungskraft aus, der sich inzwischen kein Alpengruß-Musiker in irgendeiner Weise entziehen kann und möchte.

Andi Schmitt hat heuer wiederum keine Mühen gescheut. Und so fuhr am ersten August-Wochenende eine Busladung voll Musikerinnen und Musiker aus Schwabmünchen rund 570 km ins steirische Thermenland. Während der Fahrt spielte Alex Krumm zur Unterhaltung auf dem Akkordeon im Oberkrainer-Takt. Abends wechselte er das Instrument und begleitete auf der Bühne für einige Runden den Steirer Express – ein schon zur Tradition gewordenes Ritual.

Selbst zeitweise einsetzender Regen tat der Stimmung und dem Besucherandrang keinen Abbruch. Man rutscht im Weindorf unter den Hüttendächern einfach enger zusammen, probiert hier und da die edlen Tropfen der hiesigen Weinbauern, lernt fröhliche Menschen kennen und feiert mit ihnen bis tief in die Nacht (oder frühen Morgenstunden). Erst wenn der letzte Akkord der Band verhallt ist, sucht jeder sein Nachtlager auf. Wenn auf den Weintagen etwas zu kurz kommt, dann nur der Schlaf.

Am nächsten Tag, als der Fehringer Hauptplatz noch verwaist war, unterbrachen wir die zeitweiliger Ruhe mit einem musikalisch untermalten Frühschoppen beim naheliegenden Kirchenwirt (siehe eigener Artikel). Beim Spaziergang im Schatten der Riegersburg mit kurzem Einkehrschwung in die Wippl's Hofbergstubn sammelten wir danach die Energie für eine weitere, diesmal sommerliche Nacht im Fehringer Weindorf.

Während am Sonntag die Stadtkapelle Fehring beim Weinfest noch zum Frühschoppen aufspielte, machten wir uns bereits wieder auf den langen Heimweg, nicht ohne mit dem heilsamen und nach einer geheimen Rezeptur von Bürgermeister und Apotheker Johann Winkelmaier hergestellten Magenbitter versorgt zu werden. Ein anstrengendes Wochenende ging zu Ende. Doch einige Musker machten sich schon wieder Gedanken über den nächsten Besuch der Fehringer Weintage.
 

Fotogalerie: Roman Kraus, Andreas Pihan, Markus Wagner
 

Artikel bewerten
(10 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Nach oben